Dienstag, 7. April 2015

Darauf einen …!

2 Kommentare

Darauf einen …!

Neulich gab es eine Sofi. Demnächst kommt wohl der Grexit. Einen Eurot wird das doch hoffentlich nicht auslösen, oder? Nun, wenn wir Pech haben, dann gibt es womöglich doch einen KriKri. Und die Sache mit der Klika – ist da wirklich was dran? Oder ist das nur eine Loka? Ich hole mir jetzt erst mal ein Abbi. Denn bis zum Mexit ist es bestimmt noch eine Weile hin.

Wer eifrig in den Medien liest, dem dürften die ersten der seltsamen Kürzel geläufig sein. Und wenn demnächst Stammel-Kraftsprech der neue Standard geworden ist, dann lässt sich hier noch mal nachschauen, was sich einst dahinter verborgen hat. Ich habe hier einfach ein wenig vorgegriffen; für einen entsprechenden »Wikipedia«-Eintrag ist es wohl zu früh. Außerdem wäre ich dafür sicher nicht kompetent genug.

 

Sofi – Sonnenfinsternis. Seltenes astronomisches Schauspiel, bei dem der Mond sich vor die Sonnenscheibe schiebt. Hat in früheren Jahrhunderten mächtig Eindruck auf die Menschen gemacht.

Grexit – Griechenlands Austritt aus der Euro-Währung. Vielleicht werden die restlichen Euro-Länder in ökonomischer Hinsicht mit einem Schulterzucken darüber hinweggehen können. Das psychologische Signal in Hinblick auf ein sogenanntes geeintes Europa wäre allerdings verheerend, für die Banken aber wohl das Halali.

Eurot – Ende (Terminierung) der Europäischen Union. Gibt es eine Alternative dazu? Wenn es irgendwann zur Debatte steht, bestimmt nicht.

KriKri – Krim-Krieg. Russlands Annexion dieses Teils der Ukraine rumort noch immer im Hintergrund der Tagespolitik herum. Bislang ist keine Einigung absehbar. Die Gefahr, dass aus dieser halbherzigen Neuauflage des Kalten Krieges ein heißer werden könnte ist noch nicht vom Tisch.

Klika – die Klimakatastrophe. Gibt es sie wirklich? Oder ist sie nur das Hirngespinst einiger Forscher? Niemand weiß das wirklich. Ob was dran ist, werden die kommenden Jahrzehnte zeigen, denn eine ernsthafte Einigung ist nicht in Sicht. Möglicherweise ist es dann aber auch schon zu spät, um noch irgendetwas Sinnvolles dagegen zu unternehmen. Dann können wir ja auch so weitermachen wie bisher. Nun, werden wir wohl sowieso.

Loka – eine Lobbyistenkampagne. Eine Taktik, die von alters her bewährt ist. Heute lässt sich diese Methode aber besser verschleiern, vor allem weil viele das Gefühl haben, alles wissen zu können. Am sichersten funktionieren »Wahrheiten«, die sich die Leute selbst erarbeitet zu haben glauben.

Abbi – nein, nicht das Abitur, auch wenn es was mit »Ende« und »Abschluss« zu tun hat: Ein Abendbier. Ein Absackerbier! Ich lehne mich zurück, habe doch alles unter Kontrolle. Die Welt ist mein Spielplatz, mein Hirn eine Welt-App. Noch Fragen?

Mexit – Untergang der Menschheit als Spezies; der Moment, ab dem sie nicht mehr zu den relevanten Lebensformen auf diesem Planeten zählt.

 

Nachtrag 1.1.16: Es geht weiter. Nach dem Grexit kommt der Brexit und der Plexit und der Frexit … Übertrieben? Satire? Nein.

Vorheriger Eintrag: Nächster Eintrag:
 

2 Kommentare zu »Darauf einen …!«

  1. Von mir einen PzKom*. 🙂 <3
    MfG

    * "Positiver zustimmender Kommentar (ohne Inhalt)"
    Kann auch noch wegfallen, weil immer mehr Menschen sich nur noch mittels Smilies austauschen.

    Lass uns aber bitte unter uns bei der Steinzeitmethode bleiben! Deshalb …

    Ganz liebe Grüße und Umarmung an Dich von

    Eberhard

  2. Lieber Eberhard,

    ja, die Smilies (und andere Emoticons) werden ja zunehmend zu einer Art »Währung« der Kommunikation. Ich mag die »überholte« Art doch um so vieles lieber …

    Knutsch!

    Claus

Dein Kommentar